X

    Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren
    und bis zu 50% Rabatt sichern*!
    Wir rufen Sie umgehend zurück

    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

    * markierte Felder sind Pflichtfelder

    Induktionskochfelder & Kochfeldtechnik

    Induktionskochfelder & Kochfeldtechnik: Diese 6 Dinge solltet ihr beim Kauf beachten

    Beim Kauf eines neuen Induktionskochfeldes gibt es vieles zu beachten. Unser Geschäftsführer und Küchenexperte Bernd Warnick hat hierfür ein spannendes Beratungsvideo zum Thema „Induktionskochfelder – Diese 6 Dinge solltet Ihr beim Kauf beachten“ gedreht und behandelt in diesem die wichtigsten Fragen zum Thema „Induktionskochfelder & Kochfeldtechnik“.

    • Welche Breite sollte mein Induktionskochfeld haben und welche Ausführung benötige ich?
    • Welche Möglichkeiten des Dunstabzuges habe ich?
    • Wie beständig sind die Oberflächen gegen Kratzer?
    • Was sind flexible Kochzonen? Welche Vorteile bieten sie?
    • Was gibt es beim Thema „Bedienfeld“ zu beachten?
    • Was ist die „Boost“-Funktion und was bringt sie mir?

    Alle Antworten und weitere interessante Informationen behandelt Bernd Warnick im Video.

    Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

    Mehr Informationen

    Welche Ausführungen von Induktionskochfelder gibt es?

    Hierbei sollte man sich im Vorfeld die Frage beantworten, welche Breite benötigt wird. Wer gerne und intensiv kocht, wird ein breites Kochfeld empfohlen. Die klassischen Kochfelder haben eine Breite von 60cm. In der Regel finden sich in den Küchen heutzutage ausreichend Platz, um auch ein 70-90cm breites Kochfeld zu integrieren, was somit ausreichend Platz für mehrere Töpfe und Pfannen in den Kochzonen bietet. Ein flächenbündiges Induktionskochfeld ist nicht bei allen Arbeitsplatten möglich (z. B. Spannarbeitsplatten). Hierfür eignen sich eher Arbeitsplatten aus Stein oder Keramik, was jedoch auch abhängig vom vorhandenen Budget ist.

    Induktionskochfeld mit oder ohne Dunstabzug?

    Seit etwa 10 Jahr ist die Möglichkeit gegeben, den üblichen Dunstabzug über dem Kochfeld auch in das Induktionskochfeld zu integrieren und wird von allen üblichen Marken angeboten. Beide Techniken bieten gute Ergebnisse. Bei einer Kochinsel ist die Integration in das Kochfeld zu empfehlen, so dass man keine Sichtbarriere hat.

    Wie beständig sind die Oberflächen gegen Kratzer?

    Die Kratzer entstehen hauptsächlich, wenn harte Schmutzpartikel unter einem Topf sind und man diesen auf den Kochzonen bewegt. Eine Vorsichtsmaßnahme ist den Topf nicht zu schieben, sondern anzuheben. Darüber hinaus gibt es mittlerweile Oberflächenbearbeitung, bei der das Glas nachbehandelt wird und Kratzer weitestgehend verhindert.

    Welche Vorteile bieten flexible Kochzonen?

    Bei flexiblen Kochzonen können Töpfe flexibel dahingestellt werden, wo man diese benötigt. Man hat hier im Vergleich zum klassischen Kochfeld nicht nur die 4 Kochfelder, sondern Kochzonen. Das Induktionskochfeld erkennt automatisch, wo sich der Topf befindet. Bei einige Herstellern passen sich auch die Kochstufe automatisch an, wenn der Topf bzw. die Pfanne verschoben wird.

    Was gibt es beim Thema Bedienfeld zu beachten?

    Das Bedienfeld beim Induktionskochfeld sollte übersichtlich sein und in der Handhabung intuitiv sein. Ebenso sollte dieses die Töpfe, aber auch zusammenhängende Kochplatten erkennen. Bei einem integriertem Dunstabzug schaltet sich dieses automatisch dazu.

    Was ist die Boost-Funktion und was bringt sie mir?

    Eine Boost-Funktion beschleunigt den Kochvorgang deutlich, so dass der Garprozess deutlich schneller beginnt, was die Kochzeit verringert. Bei dieser Technik empfehlen wir auch auf die Qualität der Töpfe zu achten, da einen perfekten Boden und den entsprechender Eisenanteil haben.

    Vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin

    Gerne beraten wir Sie in unserer großen Ausstellung persönlich. Besuchen Sie unser Küchenstudio in Nürnberg und lassen Sie sich inspirieren. Oder vereinbaren Sie gleich einen Termin, in dem wir Ihre Wünsche aufnehmen und eine Küchenplanung mit unserem 3D-Küchenplaner für Sie vornehmen. Auf Wunsch kommen wir nach der Vorauswahl von Fronten und Gerätetypen mit unseren Planungs-PCs auch gerne zu Ihnen nach Hause. Rufen Sie uns an und wir klären alles Weitere mit Ihnen persönlich.